Kontakt | Impressum | Datenschutz | Links

Wasseradern

Wasseradern sind nichts anderes als unterirdische Wasserläufe unterschiedlicher Breite und Tiefe. Der Verlauf ist meist unregelmäßig und muss daher im Haus exakt nachvollzogen werden. Die von Wasseradern ausgehende Wirkung besteht hauptsächlich in der Veränderung des Magnetfeldes. Selbst in den oberen Stockwerken von Wolkenkratzern sind die Auswirkungen nachweisbar. Je höher das Stockwerk, um so stärker kann die Belastung sogar werden. Dies liegt offensichtlich daran, dass sich durch die vielen Rohrleitungen, Stahlarmierungen und elektrischen Leitungsnetze die Wirkung verstärkt.

Wasseradern verändern sich selten. Es kann aber passieren, dass es durch Tiefbaumaßnahmen oder Erdbeben zu Verlagerungen kommt. Je nach Jahreszeit kann die Wasserführung unterschiedlich stark sein.
Allerdings müssen Wasseradern nicht immer eine negative Schwingung aufweisen. Gar nicht so selten sind Wasseradern mit positiver Energie feststellbar.

Von Bedeutung sind auch unterirdische Quellen und Wasserfälle. Bei ihnen sind die unterschiedlichsten Auswirkungen feststellbar. Von sanften positiven Schwingungen einer kleinen Quelle, bis zu schwindlig machenden, negativen Energiewirbeln eines starken unterirdischen Wasserfalles.

Erfahren Sie hier mehr über Erdverwerfungen.