Kontakt | Impressum | Datenschutz | Links

Geomantie

Im Wort Geomantie werden die Begriffe für Erde und Wahrheit oder Wahrsagen verbunden. Geomantie benennt ein sehr altes Wissen, das lange Jahre in unserer westlichen Kultur so gut wie keine Beachtung fand. Lediglich der Rutengänger, der beauftragt wurde, Wasseradern zu suchen, wurde immer wieder gebraucht.

Geomantie, Geopathie und Radiästesie beschäftigen sich mit Störzonen und Kraftfeldern. Zu den Störzonen gehören Wasseradern, Erdverwerfungen und Erdverschiebungen. Auch Benker-Linien, Hartmann-Gitter, Curry-Gitter und Ley-Linien werden unter diesem Sammelbegriff geführt. Kraftfelder und Heilplätze werden, wie auch die negativen Strahlenfelder, durch das sog. „Muten“ erspürt.

In der Natur sind Strahlenflüchter und Strahlensucher bekannt. Katzen, Bienen und Ameisen sind Strahlensucher, Hunde, Rinder und Schwalben sind Strahlenflüchter. Heilpflanzen wachsen besonders gut auf belasteten Plätzen.

Erfahren Sie mehr über die typischen Störfelder: